mymoria
Men√ľ
© unsplash.com/riccardoch
  1. mymoria >
  2. Bestattung
  3. >

    Bestattung in der Natur: Vorteile und Nachteile einer Naturbestattung

Bestattung in der Natur

Vorteile und Nachteile einer Naturbestattung

Viele Menschen sehnen sich im Alltag nach mehr Natur und wollen die Verbundenheit auch im Tod ausdr√ľcken. Wir sprechen √ľber die Vorteile, aber auch die Nachteile f√ľr die Hinterbliebenen, wenn es um die Naturbestattung geht.

Immer mehr interessieren sich Menschen neben der klassischen Erdbestattung oder der Urnenbestattung f√ľr naturnahe Bestattungen.

Zu den sogenannten Naturbestattungen zählen die folgenden Beisetzungsarten:

F√ľr Menschen, die sich hierf√ľr interessieren hat die Naturbestattung einige Vorteile ‚Äď √ľber diese, wie auch etwaige Nachteile, wollen wir hier sprechen.

Vorteile einer Naturbestattung

Ausdruck von Naturverbundenheit

Unter naturverbundenen Menschen wird die Naturbestattung immer beliebter. Die dazu geh√∂rigen Beisetzungsvarianten bietet sich an, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten eine besondere Verbundenheit zur Natur hatte. Die Naturbestattung erm√∂glicht eine letzte Ruhest√§tte inmitten einer farbenpr√§chtigen und einzigartigen Naturkulisse, die immer in Bewegung ist (wie bei der Almwiesenbestattung oder f√ľr Menschen, die sich dem Meer verbunden gef√ľhlt haben bei der Seebestattung, der die Totenasche nach der Feuerbestattung ihre letzte Ruhe findet und eins mit allen Wasserk√∂rpern der Erde wird.en

Freier Zugang zur Grabstelle

Die naturbelassenen und lebendigen Umgebung aller Naturbestattungen, sei es die Flussbestattung oder die Bergwiesenbestattung in der Schweiz spenden Hinterbliebenen h√§ufig Trost bei der Trauer. Die Grabstelle kann von Angeh√∂rigen jederzeit besucht werden, da diese √∂ffentlich zug√§nglich und an keine √Ėffnungszeiten gebunden sind, f√ľr die Seebestattung bieten die Trauerreedereien sogenannte Trauerfahrten an, bei denen die GPS-Lokalit√§t der Beisetzung besucht wird.

Keine anfallende Grabpflege

Die Beisetzungen in der Natur gelten langfristig als eine pflegeleichte und kosteng√ľnstige Beisetzungsvariante, da die Grabpflege f√ľr Hinterbliebene entf√§llt. Der Gedenkort befindet sich inmitten der Natur oder auf hoher See, wodurch Kosten f√ľr einen Grabstein und jahrzehntelange Grabpflege entfallen.

Unbefristete Ruhezeit

Auf herk√∂mmlichen Friedh√∂fen betr√§gt die Ruhezeit in der Regel zwischen 20 bis 25 Jahre. Bei einer Naturbestattung m√ľssen keine Nutzungsrechte an einer Grabstelle erworben werden. Die √úbergabe des Verstorbenen an die Natur durch die Beisetzung ist an einmalige Kosten und unbefristete Ruhezeiten gebunden.

Nachteile der Naturbestattung

Anfahrtskosten

In Deutschland sind einige der Naturbestattungen bislang nicht m√∂glich (welche Bestattungsformen in Deutschland erlaubt sind, finden Sie unter Welche Arten der Bestattung m√∂glich sind). Daher sollten f√ľr eine Almwiesenbestattung (auch Bergwiesenverstreuung genannt), die Flussbestattung und auch die Felsbestattung im Ausland l√§ngere Fahrtzeiten und damit einhergehende Kosten f√ľr Angeh√∂rige eingeplant werden. Die √úberf√ľhrung der Totenasche zur Beisetzungsstelle, auch im Ausland, ist dagegen bei mymoria bereits im Preis beinhaltet, wenn Sie ein Angebot f√ľr die Naturbestattung erstellen.

Kein lokaler Ort der Trauer

F√ľr einige Menschen ist ein lokaler Ort der Trauer wichtig. Der sonnt√§gliche Spaziergang zum Friedhof oder der Besuch der Grabstelle, das Niederlegen von Trauerfloristik am Grabstein an Gedenk- und Ehrentagen spielt f√ľr diese Menschen eine wichtige Rolle zur Trauerbew√§ltigung. Die M√∂glichkeit entf√§llt bei einigen der Bestattungsarten der Naturbestattung ‚Äď f√ľr Hinterbliebene kann dies belastend sein, da ihnen ein Ort der Trauer fehlt.

Bei der Baumbestattung in FriedWald oder RuheForst gibt es jedoch bisweilen den gl√ľcklichen Umstand, dass ein Standort in der N√§he liegt, sodass die Grabstelle besucht werden kann.

Es ist also wichtig, abzuw√§gen, denn das Bestattungsgesetz sieht vor, dass die W√ľnsche der Verstorbenen, umgesetzt werden. Dies trifft auch zu wenn es der Wunsch des Verstorbenen war, via Naturbestattung bestattet zu werden, dieser Wunsch sollte dann respektiert und hinter die Bed√ľrfnisse der Angeh√∂rigen gestellt werden.

Um ganz sicherzugehen, dass die eigenen W√ľnsche einmal umgesetzt werden, bietet es sich an ein Gespr√§ch mit Verwandten zu suchen und schon zu Lebzeiten eine Bestattungsvorsoge abzuschlie√üen. Dies ist zum Beispiel auch √ľber das kostenlose mymoria Vorsorge-Portal m√∂glich.

Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot f√ľr eine Bestattung

Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europ√§ischen Fonds f√ľr regionale Entwicklung (EFRE).
Efre Logo