Wir beantworten gerne Ihre Fragen, telefonisch oder per E-Mail

mymoria.de verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf der Webseite zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier

Tod von Katze oder Hund: Bestattung von Haustieren

Die Bestattung von Haustieren nimmt in der Bundesrepublik Deutschland zahlenmäßig zu, da die Beziehungen der Haustierbesitzer zu ihren Lieblingen enger werden. Seit Jahren möchten viele Menschen ihre tierischen verstorbenen Familienmitglieder nicht mehr der Tierkörperverwertung überlassen, sondern sie würdig verabschieden. Daher gibt es mittlerweile unterschiedliche Möglichkeiten der Tierbestattung.

Feuerbestattung des Haustieres

Die Feuerbestattung ist eine beliebte Form der Tierbestattung. Das verstorbene Haustier wird einzeln oder mit anderen toten Haustieren von einem Tierbestattungsinstitut eingeäschert. Dieser Vorgang wird als Einzel- oder Sammeleinäscherung bezeichnet. Der Hinterbliebene kann sich entscheiden ob er die Überreste in einer Urne entgegennimmt und sie auf einem Tierfriedhof oder in einem privaten Garten beerdigt. Wird die Asche nicht begraben, kann sie an einem gut sichtbaren Ort in einer Urne im Haus oder Garten platziert werden. Bei einer Feuerbestattung gibt es jedoch auch die Möglichkeit, die Asche durch das Tierbestattungsinstitut entsorgen zu lassen. 

Erdbestattung auf einem Tierfriedhof oder auf dem eigenen Grundstück

Soll der Körper des Haustieres ohne Einäscherung der Erde übergeben werden, kann dies auf einem Tierfriedhof oder Privatgrundstück geschehen. Letzteres ist bundesweit möglich, sofern das Grundstück nicht in einem Wasserschutzgebiet liegt oder sich im Bundesland Bremen befindet. Ist das Haustier an einer ansteckenden Krankheit verstorben, darf keine Bestattung des toten Körpers in der Erde vorgenommen werden. Hier hilft nur eine Feuerbestattung.

Generell muss bei einer Erdbestattung auf eigenem Grund und Boden eine Mindesttiefe von fünfzig bis sechzig Zentimetern und ein Abstand von ein bis zwei Metern zu öffentlichem Grund eingehalten werden. Das Haustier sollte in einem Karton oder in einer biologisch abbaubaren Decke begraben werden. Für zuverlässige Informationen sollten Sie das Tierkörperbeseitigungsgesetz (TierKBG) zu Rate ziehen und sich mit den entsprechenden kommunalen Verordnungen auseinandersetzen.


Wir bieten zwar keine Tierbestattungen an,
aber wir helfen Ihnen gerne bei regulären Bestattungen!

  • Bei voller Kostenkontrolle
  • In vertrauter Umgebung
  • Mit erfahrenen Bestattern

In nur 3 Schritten können Sie mit mymoria eine individuelle Bestattung planen – ganz einfach von zu Hause aus. Fordern Sie jetzt ihr unverbindliches Angebot an!

Jetzt Bestattung planen


Die Tierbestattung kann je nach Art der Bestattung selbständig geplant und durchgeführt werden. Nach dem Tod des Tieres kann dieses vom Besitzer auf einem Privatgrundstück vergraben, selbständig zum Krematorium gebracht werden oder das beauftragte Tierbestattungsinstitut holt das Haustier vom Tierarzt oder bei Ihnen zu Hause ab und übernimmt nach Rücksprache das gesamte weitere Vorgehen. Urnen, Särge, Grab- und Gedenksteine können bei Bedarf online bestellt oder beim Tierbestattungsinstitut vor Ort ausgesucht werden. Bei der Auswahl des Bestattungszubehörs sind dem Geschmack und dem Geldbeutel keine Grenzen gesetzt. 

Weitere Bestattungsarten für Haustiere

Ein Haustier kann auf See bestattet werden, sofern es zuvor eingeäschert und in einer wasserlöslichen Urne platziert wurde. Eine Weltraumbestattung, welche nicht die kostengünstigste Variante der Tierbestattung ist, kann vorgenommen werden. Die sterblichen Überreste können nach der Einäscherung zu einem Diamanten gepresst werden. Es gibt zudem die Möglichkeit, der Aufbewahrung im gefriergetrockneten Zustand mit Hilfe des Freeze-Drying-Verfahrens. Das Tier wird konserviert und sieht nach Anwendung des Verfahrens wie zu Lebzeiten aus.

Die Tierbestattung gibt Haustierbesitzern die Möglichkeit, ihren Tieren einen würdigen letzten Gang zu ermöglichen. Die Bestattung kann unter Umständen helfen, die Trauer um den Verlust zu bewältigen.



Haben Sie Fragen? Unsere Bestattungsexperten helfen gerne