mymoria
Men√ľ
© unsplash.com/joaosilas
  1. mymoria >
  2. Magazin
  3. >

    Bestatter suchen: Wie findet man den besten Bestatter?

Bestatter suchen

Wie findet man den besten Bestatter?

Wie findet man einen guten Bestatter f√ľr die Vorsorge oder einen akuten Trauerfall? Wir haben Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie auch 2020 den besten Bestatter finden.

Der Tod und auch die damit zusammenh√§ngende Trauer, sind Themen, die gesellschaftlich mit einem Tabu versehen sind und √ľber die man eher ungern spricht. Als Ausnahme dazu kann die Bestattungs-Vorsorge gesehen werden, bei der man die eigene Bestattung plant und die Details der Beisetzung nicht nur selbst bestimmt, sondern diese W√ľnsche auch beim Bestatter des Vertrauens verbindlich hinterlegt.

Neben der Vorsorge besteht auch die Möglichkeit, einen (eventuell) im Raum stehenden Trauerfall bereits im Vorfeld mit einem Bestattungsinstitut zu besprechen, etwa bei schwerer Krankheit oder vor einer Operation mit ungewissem Ausgang.

Doch sowohl f√ľr die Vorsorge als auch bei bevorstehenden und akuten Trauerf√§llen stehen wir vor der Entscheidung, welchen Anbieter wir als Bestatter daf√ľr beauftragen sollen. Die Frage die wir uns unweigerlich stellen ist, wie man den besten Bestatter findet. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengetragen, um Ihnen die suche nach einem guten Bestatter zu erleichtern. Diese Tipps k√∂nnen auch helfen, den richtigen Besttater zu finden, der uns im Trauerfall begleitet, wenn bereits eine √úberf√ľhrung durchgef√ľhrt wurde oder wir aus anderen Gr√ľnden den Bestatter wechseln wollen.

Wie und wann kann man den Bestatter erreichen?

Ein Trauerfall tritt oftmals unvorhersehbar ein ‚Äď selbst wenn der Trauerfall bereits absehbar war und vielleicht sogar im Vorfeld geplant wurde, kann der Trauerfall unvorhergesehen eintreten. Nicht nur welcher Tag der Todestag sein wird, auch die Uhrzeit ist f√ľr Trauerf√§lle ungewiss. Der Tod kann jederzeit eintreten, und sobald dies geschehen ist, muss als Erstes der Totenschein ausgestellt werden ‚Äď dann sollte im n√§chsten Schritt zeitnah der Bestatter informiert werden, damit die √úberf√ľhrung geplant werden kann.

Ein gutes Bestattungshaus ist daher 24 Stunden t√§glich zu erreichen ‚Äď auch am Wochenende und an Feiertagen, denn einige Sterbef√§lle sollten schnellstm√∂glich √ľberf√ľhrt werden, etwa aus dem Hospiz oder dem Pflegeheim. Aber auch bei Haussterbef√§llen ist es manchmal wichtig, dass die √úberf√ľhrung schnellstm√∂glich stattfindet, wenn zu Hause keine Abschiedsnahme erfolgen soll.

Neben der t√§glichen Erreichbarkeit ist es wichtig, dass der Bestatter auf m√∂glichst viele unterschiedliche Arten zu erreichen ist, denn auch unsere Kommunikation ist heutzutage vielf√§ltig. Neben der klassischen 24h-Telefon-Erreichbarkeit und E-Mail gilt heute auch das ‚ÄěInstant Messaging‚Äú (etwa per WhatsApp) zu den Standard-Wegen, Kontakt aufzunehmen.

Wie umfassend ist das Angebot?

Ein guter Bestatter sollte Wert darauf legen, Kundenw√ľnsche umsetzen zu k√∂nnen und bei jedem Trauerfall versuchen, die Hinterbliebenen m√∂glichst gut zu begleiten. Wichtig hierbei ist, dass alle W√ľnsche zur Bestattung umgesetzt werden k√∂nnen.

Nicht nur sollte der Bestatter hilfreich zur Seite stehen, was die Auswahl der Trauerfloristik (also Blumenschmuck f√ľr die Bestattung) anbelangt, auch was den Sarg und die Schmuckurne betrifft sollte er ein umfassendes Sortiment haben. Die Wahl wird dabei jedoch stets den Trauernden √ľberlassen, ohne dass der Bestatter versucht, ein bestimmtes Produkt, wie zum Beispiel besondere Totenkleidung, anzupreisen und so die Hinterbliebenen zum Kauf zu animieren.

Auch bei den Bestatterleistungen soll und kann der Bestatter beratend zur Seite stehen. Er sollte jedoch niemals das Gef√ľhl vermitteln, er m√∂chte eine Dienstleistung ‚Äěan den Mann bringen‚Äú oder Menschen zu einem Produkt oder einer Leistung √ľberreden. Wenn beispielsweise keine Abschiedsnahme gew√ľnscht ist, so versucht der Bestatter nicht, eine solche mit in die Bestattungsplanung einzubringen. Auch die Bestattungsform passt der Bestatter den W√ľnschen der Trauernden an ‚Äď wo eine anonyme Bestattung gew√ľnscht ist, sollte eine solche geplant werden, ohne dass eine gro√üe Trauerfeier angeraten wird.

Im Idealfall bietet das Bestattungshaus neben den Angeboten zu akuten, das hei√üt bereits eingetretenen Trauerf√§llen, auch die M√∂glichkeit, bei einer Bestattungsvorsorge zur Seite zu stehen. Dabei kann die Bestattungsart ebenso geplant werden wie die etwaigen Vollmachten hinterlegt und spezifische W√ľnsche f√ľr Friedhof oder Beisetzungsort verbindlich entschieden werden. Ein guter Bestatter bietet die Planung von Beerdigung √ľber Feuerbestattung bis hin zur Seebestattung an.

Ehrliche und durchsichtige Preisgestaltung

Direkt an diesen Punkt anschlie√üend stellt sich die Frage nach der Preisgestaltung und insbesondere der Transparenz der Angebotspreise. Es sollte klar ersichtlich sein, welches Produkt oder welche Dienstleistung wie berechnet wird und dies sollte offen und ehrlich kommuniziert werden. Auf spezifische Fragen nach einem Preis hat ein guter Bestatter eine exakte Antwort. "Was kostet dieser Sarg?‚Äú muss mit einem genauen Preis beantwortet werden k√∂nnen, nicht etwa mit einer ausweichenden Antwort. Fragen Sie den Bestatter zum Beispiel auch ganz direkt "Handelt sich dabei um ein vollumf√§ngliches Angebot? Welche Kosten k√∂nnen noch anfallen?". Wird dies mit einer ausweichenden Antwort wie "Das kann man im Vorfeld so nicht sagen..." beantwortet, ist vielleicht eher Vorsicht geboten als bei einem "Das Angebot beinhaltet alle Kosten, inklusive √úberf√ľhrung und Kremation. Die einzigen Kosten, die zus√§tzlich anfallen k√∂nnen, sind eventuell weitere Sterbeurkunden oder das Nachbeantragen von Dokumenten."

F√ľr Kostenpunkte wie Traueranzeigen sollte eine Preisvorstellung avisiert werden, ein guter Bestatter weist aber darauf hin, dass sich solche Preise √§ndern k√∂nnen und es als selbstverst√§ndlich ansehen, dass etwaige Zusatzkosten (etwa h√∂herer Preis der Anzeige) im Vorfeld abgekl√§rt werden.

Ein guter Bestatter wird Sie ebenfalls vollumf√§nglich √ľber den Ablauf informieren und Sie auf dem Laufenden halten, welche Schritte erfolgt sind und was die n√§chsten Schritte sind. So k√∂nne sie stets ein gutes Gef√ľhl haben beim richtigen Bestatter zu sein und haben ebenfalls die Gewissheit, dass Sie im Trauerfall involviert sind. Das Bestimmen des Termins der Beisetzung zum Beispiel sollte im Falle einer Feuerbestattung erst zu einem Zeitpunkt erfolgen, wenn die Kremation bereits abzusehen ist, um unn√∂tigen √Ąrger zu vermeiden, der entsteht, wenn ein Beisetzungstermin verschoben werden muss.

Wie erkennt man Kundenzufriedenheit beim Bestatter?

Kaufen wir Produkte im Internet, so verbringen wir h√§ufig viel Zeit damit, Kundenmeinungen zum Produkt, zum Hersteller und zum Online-Shop zu lesen und zu vergleichen. Wir sind bedacht darauf, gute Qualit√§t zu einem angemessenen Preis zu finden ‚Äď warum nicht auch beim Thema Bestattung?

Ein guter Bestatter kann zeigen, dass er seine Kunden zufriedenstellt und deren Bed√ľrfnisse erf√ľllt. Schauen Sie daher danach, ob der Bestatter beispielsweise √ľber ein T√úV Siegel zur Kundenzufriedenheit verf√ľgt und Kunden die M√∂glichkeit gibt, √∂ffentliche Bewertungen abzugeben. Hierzu gibt es verschiedene Verbraucherportale ‚Äď eines davon ist die Webseite TrustedShops beziehungsweise auch Google Rezensionen.

Besonders vertrauen k√∂nnen Sie auf Kundenr√ľckmeldungen, die sich auf die von Ihnen gew√ľnschte Beisetzungsart beziehen. So k√∂nnen Sie sicher sein, dass der Bestatter die beste Wahl ist, um zum Beispiel eine Urnenbeisetzung zu begleiten oder Angeh√∂rige bei allen Themen von Erdbestattung √ľber Abschiedsnahme zu betreuen.

Ein weiteres Zeichen f√ľr die Qualit√§t eines Bestatters ist die Mitgliedschaft in einem Berufsverband wie etwa dem Verband unabh√§ngiger Bestatter, bei dem mymoria Mitglied ist.

Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot f√ľr eine Bestattung

Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europ√§ischen Fonds f√ľr regionale Entwicklung (EFRE).
Efre Logo