mymoria
Menü
@mymoria
  1. mymoria >
  2. Presse
  3. >

    Coronavirus: mymoria stellt digitales Beratungstool für alle Bestatter kostenlos zur Verfügung

Coronavirus

mymoria stellt digitales Beratungstool für alle Bestatter kostenlos zur Verfügung

Die Corona-Krise hat auch Einfluss auf die Bestatterbranche und die Kundenberatung durch Bestatter. Um Kunden und Bestatter gleichermaßen vor dem Coronavirus zu schützen, bietet mymoria kostenlose Kollegenhilfe in Form eines Online-Beratungstools.

Berlin, den 19. März 2020. Die Covid-19-Pandemie stellt auch die Bestattungsbranche vor eine neue Herausforderung. Angesichts dieser nie da gewesenen Situation ist mehr denn je Zusammenhalt unter Bestattern gefragt – mymoria will seinen Beitrag dazu leisten. Das modernes Bestattungshaus bietet auf seiner Website www.mymoria.de schon immer die Möglichkeit eine Bestattung online – von Zuhause im geschützten Raum – zu planen und zu beauftragen. Damit aber nicht nur die Kunden von diesem Angebot profitieren, sondern auch alle Branchen-Kollegen, hat das Unternehmen eine digitale Kollegenhilfe ins Leben gerufen.

Bis auf Weiteres stellt mymoria ausnahmslos allen lokalen Kollegen das Online-Tool zur Bestattungsplanung kostenfrei zur Verfügung. So kann jeder einzelne Bestatter in Deutschland nicht notwendige, persönliche Kontakte vermeiden und helfen, die allgemeine Ausbreitung des Virus einzudämmen. Es handelt sich dabei um eine rein kollegiale und kostenlose Hilfestellung. Es fallen keine Gebühren an und mymoria ist an der weiteren Umsetzung der Bestattung nicht beteiligt.

So einfach funktioniert's:

  • Der Bestatter trägt sich in diese Liste ein, um Zugang zum Online-Tool zu erhalten
  • Das Bestattungsunternehmen erhält einen Partner-Link, den es mit seinen Kunden teilen oder auf der Website einbinden kann
  • Angehörige erstellen sich von zu Hause ein Angebot und geben ihre Daten an
  • mymoria sendet dem Bestattungshaus umgehend alle Daten und Informationen per E-Mail
  • Der Bestatter klärt weitere Details mit den Angehörigen einfach telefonisch und setzt die Bestattung um

Durch die Verwendung des Online-Tools werden persönliche Kontakte reduziert und so das allgemeine Infektionsrisiko minimiert. Angehörige sind geschützt und können sich einen ersten Überblick über Preise, Produkte und Dienstleistungen verschaffen. Darüber hinaus bindet die Online-Beratung kein Personal und schafft eine fundierte Grundlage für die weitere, telefonische Bestattungsplanung.

Diese Hilfestellung ist ein Versuch, alle lokalen Bestatter und deren Kunden in dieser unsicheren Zeit bestmöglich zu unterstützen. Aktuell ist es mymoria zwar noch nicht möglich, individuellen Preise auszuspielen, sodass auf Basis der mymoria-Preise gehandelt oder etwaige Änderungen telefonisch mit dem Kunden besprochen werden müssen. mymoria arbeitet jedoch mit Hochdruck daran, das zu ändern. Vordergründig war es wichtig, jedem Bestattungshaus in Deutschland eine schnelle und unkomplizierte Lösung an die Hand zu geben.

Ein Bestattungshaus hat Interesse an der Kollegenhilfe?

Interessierte Bestattungsunternehmen tragen sich einfach in diese Liste ein und erhalten alle weiteren Informationen zur Benutzung des Online-Tools sowie dem Ablauf im konkreten Fall umgehend per E-Mail.

Pressekontakt

Svenda Zink
Tel: +49 30 288 856 18
E-Mail: pr@mymoria.de

Über mymoria

mymoria bietet Hinterbliebenen und Vorsorgenden unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu planen und zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den beiden Geschäftsführern Björn Wolff und Felix Maßheimer besteht das Team aktuell aus rund 30 Mitarbeitern – Tendenz steigend.

Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für eine Bestattung

Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
Efre Logo