mymoria
© istockphoto.com/ilkercelik

Erbe

Nicht selten kommt es in vielen Familien nach einem Todesfall zu einem Erbstreit. Aber warum ist das eigentlich so und wie ist überhaupt die gesetzliche Lage? Was es bei der Regelung Ihres Nachlasses zu beachten gilt und wie Sie am besten für den Ernstfall vorsorgen können, erfahren Sie hier.


Erbe:

Wissenswertes zum Thema Nachlass

Im Todesfall eines Menschen erhalten Angehörige gemäß einer bestimmten Erbfolge Anteile oder das gesamte Vermögen des Verstorbenen. Erfahren Sie alles Wissenswerte zu den Rechten und Pflichten eines Erben.


Erbschein:

Beantragung und Kosten eines Erbscheins

Der Erbschein ist ein amtliches Dokument, das eine Person als Erben ausweist. Ein Erbschein muss häufig bei Banken, Versicherungen und Ämtern vorgelegt werden, um die Rechtsnachfolge eines Verstorbenen zu belegen.

Irrtümer im Erbrecht:

Warum ein Testament so wichtig ist

Viele Menschen verfassen gar kein Testament und wenn doch, führt Unwissenheit beim Thema Erbrecht häufig zu Fehlern, die die Hinterbliebenen nicht nur Nerven, sondern oftmals auch Geld kosten. Wir klären über die häufigsten Irrtümer im Erbrecht auf.

Testament verfassen:

Das muss beachtet werden

Wer sicherstellen möchte, dass sein Nachlass nach dem Tod an diejenigen geht, die man sich als Erben wünscht, muss rechtzeitig ein Testament verfassen. Was viele nicht wissen: Das wichtige Dokument kann auch ohne Notar verfasst werden.

Gesetzliche Erbfolge:

Wer erbt ohne Testament?

Damit die gewünschten Erben nach dem Tod des Erblassers auch wirklich berücksichtigt werden, muss dieser seine Wünsche zuvor in Form eines Testaments festhalten. Ohne Testament greift die gesetzliche Erbfolge – mit teilweise unerwünschten Folgen.

Mehrere Erben:

Rechte und Pflichten einer Erbengemeinschaft

Oftmals hinterlässt der Erblasser mehrere Erben, die dann eine Erbengemeinschaft bilden. Der Nachlass des Verstorbenen gehört den Miterben gemeinschaftlich und muss vom gesamten Erbenverbund verwaltet werden.

Erbrecht:

Was ist ein Berliner Testament?

Oft wollen Ehepaare ein gemeinsames Testament aufsetzen, in dem sie einander als Alleinerben vorsehen. Erst nach dem Tod beider Personen fällt das Erbe dann an einen Dritten, häufig die Kinder. Diese Art von Testament nennt sich Berliner Testament.