mymoria
Menü
© mymoria
  1. mymoria >
  2. Presse
  3. >

    Von Bestattern für Bestatter: Hygieneartikel und Schutzausrüstung im Online-Shop von mymoria

Von Bestattern für Bestatter

Hygieneartikel und Schutzausrüstung im Online-Shop von mymoria

Die Corona-Pandemie ist auch für die Bestattungsbranche eine große Herausforderung. mymoria möchte mit dem Online-Shop für Bestattungsbedarf die Branchenkollegen in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

Berlin, den 16.04.2020. Um den Anforderungen der kommenden Wochen gerecht zu werden, ruft mymoria den Online-Shop für Bestattungsbedarf ins Leben. Engpässe von Hygiene- und Schutzartikeln sollen so verhindert werden. Das moderne Bestattungshaus versucht durch verschiedene Hilfestellungen für Partner und Kollegen, die Bestattungsbranche in dieser schwierigen Zeit angemessen aufzustellen.

Der aktuelle Bedarf an Hygieneartikeln und Schutzausrüstung steigt, während die Vorräte für medizinisches Personal, Privatpersonen, aber auch für Bestattungsunternehmen knapp werden. Nachdem viele lokale Bestattungsunternehmen und Kollegen von mymoria akute Probleme bei der Materialbeschaffung erlebten, reagierte das Bestattungshaus, indem es sein bundesweites Netzwerk nutze, um einen Online-Shop für Bestattungsbedarf aufzusetzen. mymoria hat kürzlich bereits ein Hilfsangebot initiiert und sein digitales Beratungstool für alle Bestatter kostenlos zur Verfügung gestellt, um die Online-Kommunikation zwischen Bestattungsunternehmen und Angehörigen zu vereinfachen und den persönlichen Kundenkontakt zu reduzieren. Nun werden die angebotenen Hilfestellungen für diese schwere Zeit durch den Shop erweitert und es soll einer Not an Hygiene- und Schutzgütern entgegengewirkt werden.

Der Online-Shop lässt sich einfach unter bestattungsbedarf.mymoria.de aufrufen. Um Partner und Kollegen bestmöglich zu unterstützen, versucht mymoria qualitativ gute Produkte bei fairen Preisen anzubieten.

Bisher können im Online-Shop für Bestattungsbedarf ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz und Schutzmasken der Klasse FFP2 erworben werden. Die erste Lieferung der FFP2-Masken, die normalerweise beim medizinischen Kontakt mit infizierten Patienten oder Verdachtsfällen getragen werden, war aufgrund der enormen Nachfrage bereits innerhalb weniger Tage ausverkauft. Zur Erweiterung des Sortiments steht mymoria im engen Austausch mit den Branchenkollegen, sodass in Kürze weitere Schutzausrüstung wie Kittel und Handschuhe, Hygieneartikel oder auch Produkte des Bestatterbedarfs wie beispielsweise Bergungshüllen angeboten werden können.

Link zum Online-Shop: https://bestattungsbedarf.mymoria.de

Pressekontakt

Svenda Zink
Tel: +49 30 288 856 18
E-Mail: pr@mymoria.de

Über mymoria

mymoria bietet Hinterbliebenen und Vorsorgenden unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu planen und zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den beiden Geschäftsführern Björn Wolff und Felix Maßheimer besteht das Team aktuell aus rund 30 Mitarbeitern – Tendenz steigend.

Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot für eine Bestattung

Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
Efre Logo