Wir sind gern telefonisch oder per Email für Sie da.

Warum eine Bestattungsvorsorge?

Ich habe nach dem Tod meines Vaters gesehen, wie wichtig eine Bestattungsvorsorge ist. Er hat mir vor Jahren schon gezeigt, wo der wichtige Ordner ist, und hat viel mit mir besprochen. Ich war froh zu wissen, dass ich alles nach seinen Wünschen organisieren konnte. Das war eine große Erleichterung.

Es ist ein gutes Gefühl, zu Lebzeiten seine Sachen in Ordnung zu bringen. Dazu gehört neben Testament und Patientenverfügung auch immer die Bestattungsvorsorge. Um diese geht es im Folgenden.

Organisatorische Vorsorge

Um Ihre Wünsche zur Bestattung verbindlich zu regeln, schließen Sie einen Vorsorgevertrag mit MYMORIA als Bestatter Ihrer Wahl. In diesem Vertrag bestimmen Sie:
  • Wie möchten Sie bestattet werden?

    Halten Sie Ihre Wünsche bezüglich der Bestattungsart und der Trauerfeier fest.

  • Wo möchten Sie bestattet werden?

    Beispielsweise auf dem Friedhof in Ihrer Heimatstadt oder in einem Begräbniswald.

  • Wer soll benachrichtigt werden?

    Notieren Sie die Adressen von Freunden und ob Sie eine Zeitungsanzeige wünschen.

  • Wer soll die Bestattung durchführen?

    Wir hoffen, dass MYMORIA Sie überzeugt und Sie uns benennen.

  • Wieviel soll die Bestattung etwa kosten?

    Mit unserem Angebot haben Sie eine konkrete Preisvorstellung. Wir empfehlen, noch 15% Puffer einzuplanen.

  • Wie ist die Bezahlung geregelt?

    Dazu gibt es drei Möglichkeiten, die wir Ihnen im nächsten Abschnitt erläutern.

Um den Vorsorgevertrag einzusehen, klicken Sie bitte auf „Hier beginnen“ und machen Sie einige Angaben zu Ihren Wünschen. Sie erhalten dann alle Unterlagen per Email – kostenlos und unverbindlich:

Finanzielle Vorsorge

/static/wallet_icon.svg
Variante 1 - Keine finanzielle Regelung
Sie legen selbst Geld zur Seite. Der gesetzlich Bestattungspflichtige bezahlt die Bestattung, ggf. aus Ihrem Erbe. Nachteile: Das Erbe steht nicht sofort zur Verfügung und es kann zu Streitigkeiten kommen. Falls Sie im Alter Pflege benötigen, können die Kosten alle Ihre bisherigen Ersparnisse zunichte machen.
/static/calculator_icon.svg
Variante 2 - Sterbegeldversicherung
Sie haben bereits eine Sterbegeldversicherung? Dann geben Sie dort an, dass MYMORIA als Bestatter Ihrer Wahl die Bestattung durchführen soll. Im Todesfall setzen wir uns direkt mit Ihrer Versicherung in Verbindung und klären die Auszahlung. Wenn Sie noch keine Sterbegeldversicherung haben, können Sie diese über uns abschließen.
/static/vault_icon.svg
Variante 3 - Treuhandkonto
Nach Abschluss des Vorsorgevertrags eröffnet MYMORIA ein Treuhandkonto für Sie. Sie überweisen den vereinbarten Betrag auf das Konto. Das kann auch in mehreren Raten geschehen. Im Todesfall verwenden wir das Geld, um die Kosten der Bestattung und ggf. die Friedhofsgebühren zu begleichen.

Wieviel kostet eine Bestattung nach meinen Wünschen? Unverbindlich Angebot erstellen:

Der Ablauf bis zum Abschluss einer Bestattungsvorsorge

leafs.png
  • Erstellen Sie sich auf unserer Webseite zunächst ein unverbindliches Angebot. Dabei werden Sie beispielsweise nach Bestattungsart und Ort gefragt und ob Sie eine Trauerfeier wünschen.

  • Sie erhalten Ihr persönliches Angebot und Vertragsentwurf von uns per Email.

  • Wir melden uns bei Ihnen und besprechen offen gebliebene Fragen.

  • Wenn Sie zufrieden sind, senden Sie uns den Vertrag unterschrieben zurück.

  • Wir senden Ihnen per Post eine Mappe mit dem gegengezeichneten Vertrag und allen wichtigen Informationen. Wenn Sie eine finanzielle Absicherung wünschen, kümmern wir uns um die weiteren Schritte.

  • Informieren Sie Ihre Angehörigen, dass Sie für sich die Bestattungsvorsorge geregelt haben, und wo die Unterlagen zu finden sind.

Jetzt unverbindlich Angebot zur Vorsorge erstellen:

Fragen und Antworten

Wie lange ist das Angebot von Mymoria gültig?

Bei Abschluss eines Vorsorgevertrages ist Ihr persönliches Angebot von Mymoria mit dem exakten Preis für 2 Jahre gültig. Wir hoffen natürlich, dass Sie länger leben! Wenn Ihre Angehörigen uns benachrichtigen, erstellen wir ein vergleichbares Angebot erstellen, welches im Preis und in der Ausgestaltung Ihren Wünschen möglichst nahe kommt.

Wieviel soll ich für Friedhofsgebühren und Grabstein einplanen?

Zusammen mit unserem Angebot erhalten Sie auch eine Kostenschätzung zu den Friedhofsgebühren in Ihrer Region. Wenn Sie einen Grabstein wünschen, helfen wir Ihnen gern, ein Angebot einzuholen.

Wie ist der Ablauf im Todesfall?

Ihre Angehörigen geben uns Bescheid. Wir haben Ihre Informationen bereits in unseren Unterlagen und veranlassen sofort alles Nötige. So können wir die Bestattung nach Ihren Wünschen umzusetzen und Ihre Angehörigen werden entlastet. Mit der ausgestellten Todesbescheinigung und dem Vorsorgevertrag regeln wir die Auszahlung direkt mit Ihrer Versicherung bzw. mit der BestattungsTreuhand.

Was passiert mit dem Rest, wenn die Bestattung günstiger ist als die Versicherungssumme bzw. der eingezahlte Betrag?

Wenn die Versicherungssumme oder der Betrag auf dem Treuhandkonto höher ist als die Bestattungskosten, wird der Rest an Ihren nächsten Angehörigen ausgezahlt. Sie können im Vorsorgevertrag bestimmen, an wen das Geld überwiesen werden soll.

Was ist, wenn keine Angehörigen mehr da sind?

Sie können uns einen Freund / eine Freundin als Vertrauens- und Konaktperson nennen. Informieren Sie auch Nachbarn oder Pflegepersonen über Ihre Bestattungsvorsorge, damit diese uns im Todesfall Bescheid geben können.

Wer steht hinter MYMORIA?

Lesen Sie hier mehr darüber, wer wir sind und was uns bewegt.

Was passiert, wenn MYMORIA insolvent werden sollte?

Ihr Geld zur Bestattungsvorsorge ist in jedem Fall sicher. Falls wir die vereinbarten Leistungen nicht mehr erbringen können, geben wir Ihnen rechtzeitig Bescheid. Sie können dann mit unserem Angebot zu einem anderen Bestatter Ihrer Wahl gehen und dort einen neuen Vorsorgevertrag schließen. Auf dem Treuhandkonto oder bei der Sterbegeldversicherung geben Sie dann den neuen Bestatter als bezugsberechtigt an.

Haben Sie Fragen? Unsere Bestattungsexperten helfen gerne.