mymoria
© unsplash.com/jeremybishop
  1. mymoria >
  2. Magazin
  3. >

    Seebestattung: Das Seeurnen-Experiment (Teil 2)

Seebestattung

Das Seeurnen-Experiment (Teil 2)

Was passiert eigentlich mit einer Seeurne nach der Beisetzung im Meer? Und wie lange dauert es, bis sich die wasserlösliche Urne auflöst? Diesen Fragen versuchen wir mit unserem Seeurnen-Experiment zu beantworten.

Erneut gehen wir der Frage auf den Grund, wie lange eine Seeurne braucht, um sich im Meer komplett aufzulösen. Nachdem das erste Experiment abgebrochen werden musste, kommt dieses Mal eine sich besonders schnell auflösende Urne zum Einsatz. Ob sich diese Urne deutlich schneller auflöst? Sehen Sie selbst in unserem Zeitraffervideo:

Ergebnis des Experiments

Mit dem Ausgang des Experiments sind wir diesmal sehr zufrieden. Die Seeurne hat sich innerhalb von 12 Stunden fast vollständig aufgelöst. Lediglich von der äußeren Farbschicht sind noch einige Reste vorhanden. Warum ist das Experiment dieses Mal anders verlaufen als das vorherige? Zum einen kam jetzt eine kleine Strömungspumpe zum Einsatz, mit der wir die Meeresströmung zum Teil nachahmen konnten. Ein weiterer entscheidender Faktor war die Beschaffenheit der Seeurne. Bei dem verwendeten Modell handelt es sich um eine sich besonders schnell auflösende Variante.

Den ersten Teil unseres Seeurnen-Experiments finden Sie hier.

Warum dieses Experiment?

Die Seebestattung erfreut sich in Deutschland in den letzten Jahren einer zunehmenden Beliebtheit. Während früher ausschließlich Seemännern auf dem offenen Meer bestattet wurden, kann mittlerweile jedermann die letzte Ruhe auf dem Meeresgrund finden. Trotz dieser steigenden Beliebtheit weiß ein Großteil der deutschen Bevölkerung nicht, wie in der Ost- oder Nordsee tatsächlich beigesetzt wird. Ein weiterverbreiteter Irrglaube ist, dass bei einer Seebestattung die Asche im Meer verstreut wird. Diese Annahme ist falsch. In Deutschland muss die Asche des Verstorbenen in einer speziellen Seeurne beigesetzt werden. Dafür wird die Asche nach der Kremation in die wasserlösliche Urne gefüllt und diese wird im Rahmen einer feierlichen Zeremonie oder als stille Beisetzung im Meer versenkt. Nach dem Absinken auf den Meeresboden löst sich die Seeurne innerhalb kürzester Zeit komplett auf und die Totenasche wird von der Strömung davongetragen.

Aeternitas e.V.

Wir setzen uns für mehr Transparenz und eine Weiterentwicklung der Bestattungskultur ein.

Trusted Shops GmbH

mymoria.de wurde mit dem Trusted Shops Gütesiegel zertifiziert.

Erfolgsfaktor Familie

Wir sind im Einsatz für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Respektvoll. Ehrlich. Zuverlässig.
© 2018 mymoria GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
InstagramFacebookYouTube
  • Newsletter