Wir beantworten gerne Ihre Fragen, telefonisch oder per E-Mail

mymoria.de verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf der Webseite zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier

Rabattaktion: Raucher und Raser sterben günstiger

Rabattaktion: Raucher und Raser sterben günstiger

UPDATE: Bei unserem angeblichen Rabatt für Risikogruppen hat es sich natürlich um einen Aprilscherz gehandelt. — Ab dem 1. April bietet mymoria Risikogruppen wie Rauchern und Rasern Rabatte bei der Bestattungsvorsorge sowie bei der Buchung von Bestattungen.

Raucher als rabattbegünstigte Risikogruppe

Menschen, die einer Risikogruppe angehören, erhalten ab dem 1. April Preisnachlässe von bis zu 30 Prozent. Je höher für die einzelne Person das Sterberisiko ist, desto größer wird künftig der Nachlass bei Bestattungen und Bestattungsvorsorge sein. Raucher etwa, die seit mindestens fünf Jahren rauchen, erhalten zehn Prozent Rabatt auf ihren Abschluss. Wird seit zehn Jahren geraucht, gibt es satte zwanzig Prozent Nachlass. Und wer seit mehr als fünfzehn Jahren raucht, bekommt den aktuellen Höchstsatz von dreißig Prozent bei Abschluss einer Sterbegeldversicherung, einer Bestattungsverfügung sowie für die Bestattung selbst. Um den Rabatt zu erhalten, muss lediglich der Nachweis in Form eines ärztlichen Attests vorlegen, das das fortgeschrittene Stadium der Ablagerungen in der Lunge und sonstige dem Rauchen geschuldeten Erkrankungen bestätigt. 

Auch Raser profitieren

Bei der Risikogruppe Raser gestaltet sich die Rabattstaffelung ähnlich. Autofahrer, die nicht weniger als zwei Punkte in Flensburg haben, erhalten zehn Prozent Rabatt, bei mindestens 4 Punkten beläuft sich die Ersparnis auf zwanzig Prozent. Ab sechs Punkten gibt es den maximalen Nachlass von dreißig Prozent. Raser, die diese Vergünstigungen in Anspruch nehmen wollen, sollten jedoch eines bedenken: Wer so viele Punkte hat, dass er den Führerschein verliert, verliert zugleich den Rabatt – denn ohne schnelles Autofahren hat der Kunde auch kein erhöhtes Sterberisiko mehr. Für den Abschluss und die Inanspruchnahme des Rabatts ist ein aktueller Auszug aus dem Punkteregister in Flensburg ausreichend.

Warum bieten wir dieses Rabattmodell an?

Björn Krämer, Gründer und Geschäftsführer von Mymoria, sagt zu der deutschlandweit bisher einmaligen Idee: “Bei der Krankenkasse oder bei Lebensversicherungen werden immer die Gesunden und Vernünftigen bevorzugt. Wir wollen den Unvernünftigen und Risikofreudigen einen Ausgleich bieten und bevorzugen sie beispielsweise bei Sterbegeldversicherungen und Urnen."


Erstellen Sie Ihre persönliche Bestattungsvorsorge

Tragen Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen zusammen und erhalten Sie ein vollständiges Bestattungsvorsorgepaket – kostenfrei und unverbindlich. Bestimmen Sie die Ausgestaltung der Bestattung und Trauerfeier rechtzeitig selbst und nehmen Sie Ihren Angehörigen in dieser Ausnahmesituation schwierige Entscheidungen ab.

Bestattungsvorsorge erstellen


Gehörige Rabatte gibt es etwa auch für Hobbyhandwerker, die lieber auf wacklige Stühle auf Tischen steigen, statt eine stabile Leiter zu nutzen, oder die gerne an Stromleitungen basteln.

Langfristig möchten wir als digitales Bestattungshaus dieses Rabattsystem für weitere Gruppen mit erhöhtem Sterberisiko ausweiten. So könnten künftig auch Radfahrer, die im Straßenverkehr ohne Helm unterwegs sind, von unseren Nachlässen profitieren. Hier wäre die größte Herausforderung der Nachweis, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass ein Radfahrer nicht doch heimlich den Fahrradhelm aufsetzt und dadurch sein Leben schützt.




Haben Sie Fragen? Unsere Bestattungsexperten helfen gerne