Wir beantworten gerne Ihre Fragen, telefonisch oder per E-Mail

mymoria.de verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf der Webseite zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier

Bestattungen in Nürnberg

Bestattungen in Nürnberg

Nürnberg ist eine Großstadt in Mittelfranken im Freistaat Bayern. Mit ihren rund 509.000 Einwohnern ist sie sogar die zweitgrößte Stadt Bayerns. Im Jahr 2015 wurden rund fast 6.000 Sterbefälle in Nürnberg verzeichnet. Entsprechend viele Friedhöfe und Möglichkeiten der Bestattung gibt es in der Stadt.

Aufgrund ihrer Größe, Bedeutung und Einwohnerzahl weist Nürnberg elf kirchliche und zehn städtische Friedhöfe auf. Unter den kirchlichen Anlagen befindet sich auch ein ganz besonderer Friedhof – der Neue Jüdische Friedhof. Dieser befindet sich im Stadtteil Schniegling und grenzt an den Westfriedhof an. 

Die Friedhofssatzung der Stadt Nürnberg

Generell besagt die Friedhofssatzung der Stadt, dass den Nürnberger Bürgern und Bürgerinnen eine Bestattung in dem Stadtteil zusteht, wo sie zum Todeszeitpunkt wohnhaft waren. Diese Regelung bezieht sich allerdings nicht auf den Süd- beziehungsweise den Westfriedhof. Dort herrscht hinsichtlich der Beerdigung „Wahlfreiheit“. 


Sie planen eine Bestattung in Nürnberg?

  • Bei voller Kostenkontrolle
  • In vertrauter Umgebung
  • Mit erfahrenen Bestattern

MYMORIA ist die Alternative für eine individuelle Bestattungsplanung. Erhalten Sie in nur 3 Schritten ein Bestattungsangebot ganz nach Ihren Wünschen. Einfach online von zu Hause aus. Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an!

Bestattung in Nürnberg planen


Weil jeder Lebensweg einzigartig ist, sollte auch die Bestattung heutzutage individuell sein.
Ob es uns gefällt, oder nicht – der Tod ist Teil des Lebens und eines Tages ereilt er jeden von uns. Für die Hinterbliebenen ist die Beerdigung eines geliebten Angehörigen stets eine schwerwiegende Angelegenheit. Neben dem schweren persönlichen Verlust gibt es in den ersten Tagen nach dem Tod viel zu entscheiden und zu organisieren. Bei der Planung der Beisetzung sollte man vor allem eines bedenken: Die Beerdigung sollte unbedingt zum Wesen des Verstorbenen passen. Nicht selten äußern Schwerkranke oder Betagte beizeiten einen speziellen Wunsch im Hinblick auf eine mögliche Bestattung oder verfassen gar eine Bestattungsverfügung. Dies erleichtert den Angehörigen die bevorstehende Aufgabe, die in Nürnberg ansonsten die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Beisetzungsorten und den möglichen Bestattungsarten haben.

Die bedeutendsten Nürnberger Friedhöfe

Zu den bedeutendsten Friedhöfen der Stadt Nürnberg gehört unter anderem der Südfriedhof, der sogar über einen islamischen Friedhofsbereich verfügt, in dem die Gräber nach Mekka ausgerichtet sind. Auch der Westfriedhof, der im Jahr 1880 als „Zentralfriedhof“ eröffnet wurde, gehört heute zum größten Friedhof der Stadt. Auch der Johannisfriedhof, auf dem sich die Grabstätte von Albrecht Dürer befindet, sowie der Rochusfriedhof, dessen Grabstätten mit historischen, künstlerischen Epitaphen gestalteten sind, gehören zu den bekanntesten Friedhöfen in Nürnberg.

Baumbestattungen liegen in Nürnberg im Trend

In Nürnberg sind viele unterschiedliche Arten der Bestattung möglich, unter anderem die klassische Erdbestattung sowie die Feuerbestattung. Auch die Baumbestattung erfreut sich unter naturverbundenen Nürnbergern wachsender Beliebtheit. Die Baumbestattung ist eine Form der Naturbestattung, bei der die Asche des Verstorbenen in einer Urne im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt wird. Hierzu bedarf es einer gesonderten Wiesen- oder Waldfläche, die für Bestattungen freigegeben ist. Solche Areale finden sich sowohl auf dem Südfriedhof als auch auf dem Reichelsdorfer Friedhof. Damit reagiert die Friedhofsverwaltung der Stadt Nürnberg auf den steigenden Wunsch ihrer Bürger, nach der Beerdigung mit ihrer Asche in der Erde die Grundlage für neues Leben zu bilden.



Haben Sie Fragen? Unsere Bestattungsexperten helfen gerne