Wir beantworten gerne Ihre Fragen, telefonisch oder per E-Mail

mymoria.de verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf der Webseite zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier

Bestattungen in Kiel

Ist eine geliebte Person verstorben, steht die Welt für jeden Kopf. Es ist nichts mehr so wie es war. Dennoch sind jetzt viele wichtige Dinge zu regeln. Wie soll die Beerdigung in Kiel ablaufen? Welche Art der Bestattung hat sich der Verstorbene wohl gewünscht? Gibt es spezielle Regelungen der Stadt Kiel, die im Todesfall beachtet werden müssen?

Regionale Vorschriften in Kiel

Die Stadt Kiel schreibt vor, dass eine Beerdigung frühestens zwei, aber spätestens neun Tage nach dem Todesfall stattfinden darf. Bei Urnenbeisetzungen ist der Zeitraum länger, hier muss die Feuerbestattung innerhalb von einem Monat erfolgen. 

Ist ein Angehöriger im Todesfall bestattungspflichtig, hat jedoch nicht die Möglichkeit, die Bestattungskosten aufzubringen, kann dieser gemäß § 74 SBG XII eine Kostenübernahme durch das Sozialamt beantragen. So kann eine würdige Sozialbestattung durchgeführt werden. 

Bestattungsarten in Kiel und Umgebung

Die Erdbestattung zählt auch in Kiel zu den klassischen Arten der Beisetzung. Diese wird durchgeführt, egal welcher Konfession der Verstorbene angehört hat. Dabei können verschiedene Grabarten ausgewählt werden, wie etwa ein Wahlgrab oder ein Reihengrab. Wird für den Verstorbenen eine Erbgestattung gewählt, muss mit der Friedhofsverwaltung abgestimmt werden, wie lange das Grabnutzungsrecht gelten und welcher Grabstein aufgesetzt werden soll.


Sie planen eine Bestattung in Kiel?

  • Bei voller Kostenkontrolle
  • In vertrauter Umgebung
  • Mit erfahrenen Bestattern

mymoria ist die Alternative für eine individuelle Bestattungsplanung. Erhalten Sie in nur 3 Schritten ein Bestattungsangebot ganz nach Ihren Wünschen. Einfach online von zu Hause aus. Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an!

Bestattung in Kiel planen


Die Feuerbestattung ist eine oft gewählte Bestattungsart. Nachdem der Verstorbene eingeäschert wurde, wird seine Asche in einer Urne bestattet. Bei der Urnenbestattung besteht auch die Möglichkeit ein Wahlgrab oder nur ein kleineres Urnengrab zu erwerben. Im Vergleich zur Erdbestattung ist diese Art der Beisetzung kostengünstiger. Außerdem kann nochmals ein Unterschied zwischen einer anonymen Feuerbestattung oder einer Feuerbestattung mit Trauergästen gemacht werden. Dieser Unterschied wirkt sich ebenfalls auf die Kosten der Beerdigung aus. 

Die Seebestattung ist mittlerweile keine Besonderheit mehr. Dennoch bietet diese Art der Bestattung eine besondere Möglichkeit des Abschieds. Es ist möglich, eine Zeremonie an Bord abzuhalten. Ebenso kann die Urne auch in aller Stille (ohne Anwesenheit von Trauergästen) dem Meer übergeben werden. Soll eine Seebestattung in der Ostsee erfolgen, kann zwischen Kieler Bucht, Flensburger Förde und Lübecker Bucht gewählt werden. Wird eine Bestattung in der Nordsee gewünscht, können die Häfen in Cuxhaven, auf Sylt, Büsum oder Helgoland genutzt werden. 

Bekannte Friedhöfe in Kiel

In Kiel können Beerdigungen auf einem der städtischen Friedhöfe, wie etwa auf dem Nordfriedhof, dem Ostfriedhof, dem Friedhof Meimersdorf oder auf dem Kieler Urnenfriedhof erfolgen. Zusätzlich verfügt die Stadt Kiel über ein islamisches Gräberfeld auf dem Ostfriedhof, auf dem Verstorbene nach islamischen Ritus beigesetzt werden können, sowie einen Tierfriedhof in Kiel-Russee.

Wer einen kirchlichen Friedhof bevorzugt, kann zwischen einer Bestattung auf dem Parkfriedhof Eichhof, dem Friedhof Pries, Südfriedhof, dem Friedhof Elmschenhagen, Friedhof Neumühlen-Dietrichsdorf oder Friedhof Holtenau wählen. 

Dieser kurze Ausflug zeigt, dass ein Todesfall zwar immer schmerzlich ist. Dennoch kann mit guter Vorbereitung diese Zeit auch vorübergehen. Dem Verstorbenen wird somit eine würdevolle Beerdigung und eine friedliche letzte Ruhe in Kiel ermöglicht.



Haben Sie Fragen? Unsere Bestattungsexperten helfen gerne